Erweitertes Tool (Prototyp)

Das erweiterte Tool hat das Ziel dem Nutzer genauere Informationen zu den Mobilitätskosten aufgrund einer erweiterten Eingabestruktur und der Benutzung von Routenberechnungen zu geben.

Im erweiterten Tool werden mindestens noch die Arbeits- und Ausbildungswege und optional die regelmäßigen Freizeitwege direkt für die im Haushalt lebenden Personen abgefragt.

Dabei können die zurückgelegten Wege (Arbeitswege, regelmäßige wöchentliche Freizeitaktivitäten) der jeweiligen Person abgebildet werden und mithilfe von Routenberechnungen (Open Street Map, AnachB.at) errechnet werden. Diese errechneten Verkehrskilometer dienen als Basis für die Berechnung der Mobilitätskosten.

Zusätzlich zu den aus den zurückgelegten Wegen berechneten Kosten werden für die nicht im Detail angegeben Wege (entweder alle Wege außer Arbeits-/Ausbildungswege oder alle Wege außer Arbeits-/Ausbildungsweg- und Freizeitwege) auf Basis des Berechnungshintergrundes des einfachen Tools die Jahresverkehrsmittelkilometer und somit die Mobilitätskosten der restlichen Wege ermittelt.

Die Erledigungswege basieren auf durchschnittlichen Mobilitätskennzahlen und werden zum Ergebnis hinzugefügt. Mehr Information zu der Berechnung der durchschnittlichen Mobilitätskennzahlen finden Sie bei der Beschreibung des Einstiegstools.

Hier geht es zum Mobilitätskostenrechner:

Angaben zum Standort bzw. der Immobilie:
Bei diesem Bereich wird dem Benutzer des Tools die Eingabe des Wohnstandortes in zwei verschiedenen Varianten ermöglicht. Der Benutzer hat einerseits die Möglichkeit eine Adresse einzugeben (z.B. Domgasse, Wien) und das Tool verortet selber auf der Karte diese Adresse. Zu beachten dabei ist, dass derzeit keine Straßennummern eingegeben werden können und dadurch der Mittelpunkt der Straße als Referenzpunkt herangezogen wird.

Die zweite Methode beinhaltet die direkte Setzung des Wohnorts in der Karte. Der Benutzer klickt auf das Icon (z.B. Haus) neben der Eingabemaske und setzt dieses mit einem Klick auf einen gewählten Punkt auf der Karte. Bei einem Klick auf das Icon wird dieses aktiv gesetzt (andere Farbe des Icons). Solange das Icon aktiv gesetzt ist, kann der Benutzer auf die Karte klicken und das Icon wird verschoben. Nach der endgültigen Positionsbestimmung muss das Icon neben der Eingabemaske wiederum mit einem Klick deaktiviert werden.

Hinweis:
Für eine genauere Berechnung sollte die zweite Methode zur Bestimmung des Wohnortes verwendet werden.

Zusätzlich beinhaltet der Bereich Informationen zu der Immobilie, damit die Immobilienkosten in Relation mit den Mobilitätskosten berechnet werden können. Beschreibungen zu den Eingabefeldern finden Sie in den Hinweisfenstern.

Angaben zum Haushalt:
Bei diesem Bereich werden die persönlichen Informationen zur Berechnung der Mobilitätskosten abgefragt. Einerseits werden wiederum die Arbeitsorte bzw. regelmäßigen wöchentlichen Arbeitsorte auf Basis der oben angegeben Methoden (siehe Angaben zum Standort bzw. der Immobilie) auf der Karte verortet und andererseits werden Informationen zur Haushaltsstruktur abgefragt.


Das Konsortium:










Gefördert durch: